Besuch bei den Winer Philharmonikern

Besuch bei den Winer Philharmonikern

Heute war ein wirklich besonderer Tag für unsere Schülerinnen und Schüler aber auch für die Lehrenden. Wir wurden von den Wiener Philharmonikern zu einem Konzert in den großen Saal des Konzerthauses eingeladen. Frau Stattmann und Herr Hebein waren gemeinsam im Vorfeld bei einem Workshop. Daraus resultierte eine intensive Beschäftigung der 2b und der 3c Klasse mit Strawinskys „Le sacre du printemps“. Der russische Komponist gilt als revolutionär. Die beiden Klassen beschäftigten sich jeweils etwa zehn Stunden mit dem Werk genauer. Nur wer versteht, um was es geht, erkennt auch die verschiedenen Themen wieder.

Die Musik zum eigentlichen Ballett lieferten heute für uns 105 Personen der Wiener Philharmoniker. Zu Beginn stellte uns Andrés Orozco-Estrada (der in Wien lebender kolumbianischer Dirigent der Wiener Philharmoniker) das Werk nochmals vor. Zwischen den beiden Teilen des Stücks gab es Erklärungen des Orchesters durch einen Kontrabassisten. Einer der Schlagwerker führte mit dem gesamten Saal eine rhythmische Übung durch. Die Rückmeldungen der Zuhörerinnen und Zuhörer unserer Schule waren ausgezeichnet.